Auf nach Sylt

Die beliebte Insel Sylt in der Nordsee lässt sich mit dem Flugzeug, mit dem Zug oder mit dem Auto erreichen. Wer mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchte, hat die Möglichkeit, entweder die Fähre von Dänemark aus zu nehmen oder den Autoreisezug, der von dem in Nordfriesland gelegenen Ort Niebüll aus startet. Das ist eine bequeme und kurzweilige Fahrt, die in Westerland auf Sylt endet. Westerland ist das Zentrum der Insel und bietet zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten.

 

Aufenthalt in Westerland

In Westerland können Erholungssuchende zwischen verschiedenen Übernachtungsmöglichkeiten wählen. Urlauber, die auf Unabhängigkeit großen Wert legen, sind mit einer Ferienwohnung bestens beraten. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Reise allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie angetreten wird. Die Auswahl an Ferienwohnungen ist groß. Westerland hat knapp 10.000 Einwohner. Der Flughafen Sylt liegt zwei Kilometer östlich des Ortes, die Bahn und der Autoreisezug laufen direkt im Ort ein.

 

Mit dem Autoreisezug nach Sylt

Der Autoreisezug wird auch als Sylt Shuttle bezeichnet. Die Fahrt beginnt im Terminal Niebüll und führt über den Hindenburgdamm nach Westerland. Der Hindenburgdamm wurde im Jahr 1927 eröffnet. Er ist mehr als elf Kilometer lang. Befördert werden Autos, Motorräder und kleinere Wohnmobile. Aus Sicherheitsgründen sind größere Wohnmobile nicht zugelassen.

 

Die Fähre für größere Fahrzeuge

Als Alternative bietet sich für diese Fahrzeuge die Benützung der Sylt Fähre an. Sie startet im dänischen Hafen Havneby, die Überfahrt dauert 40 Minuten. Das Fährschiff legt im Lister Hafen im Norden der Insel an. Die Distanz zwischen List und Westerland beträgt 16 Kilometer. Mit dem Autoreisezug wird nach 35 Minuten die Endstation Westerland erreicht. Sowohl mit der Fähre als auch mit dem Autoreisezug lässt sich der Urlaub bereits entspannt beginnen.