Teilprothesen – es gibt unterschiedliche Ausführungen

Gerade im Bereich der Teilprothesen gibt es unterschiedliche Ausführungen, die sich nicht nur anhand Ihres Materials und dem Zeitaufwand unterscheiden, der in die Herstellung investiert werden muss. Daneben zeigen sich auch deutliche Unterschiede in der Ästhetik und dem Kaukomfort.

Was sind Coverdenture-Prothesen?

Coverdenture-Prothesen sind Vollprothesen nicht unähnlich. Sie werden verwendet, wenn nur noch sehr wenig eigene Zähne vorhanden sind. Dabei dienen Teleskopkronen oder Stege als Verbindungselement. Weitere Informationen über  Zahnimplantate aus Berlin finden sie hier .

Was sind Stegprothesen?

Die Ausführung der Teilprothese „Stegprothese“ hat ihren Namen erhalten, aufgrund des Umstands, dass Sie über einen Steg der festverankert wurde zwischen zwei Zähnen an ihren Platz gehalten wird. Die Stegprothese kommt immer dann zum Einsatz, wenn zum Beispiel die vier vorderen Schneidezähne oben und/oder unten zu ersetzen sind. Dabei werden die Eckzähne überkront, um den Halt zu verbessern. Natürlich gibt es weitere Ausführungen von Teilprothesen, wie zum Beispiel:

  • Die Geschiebeprothese
  • Die Teleskopprothese usw.

Um die eigenen Zähne zu erhalten, ist es wichtig, dass man seine Zahnpflege verbessert. Schließlich sind die besten Zähne, die eigenen.

Zahnpflege – auf was muss man achten?

Ordentliche Zahnpflege heißt, dass man mindestens zwei Mal am Tag seine Zähne putzen muss. Dabei sollte die Zahnbürste bzw. der Bürstenaufsatz der elektrischen Zahnbürste nicht zu hart sein, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen. Natürlich müssen auch Dentalbürstchen zum Reinigen der Zahnzwischenräume regelmäßig zum Einsatz kommen, denn gerade zwischen den Zähnen können sich unerkannt festsetzen und verwesen. Der optimale Nährboden für Karies und Parodontitis. Um dem entgegenzuwirken ist eine halbjährige professionelle Zahnreinigung Pflicht.